Tetra Sirenen Manager

Die neueste Ergänzung der Sandan Funktionalität ist der Tetra Sirenen Manager. Hierbei können Tetra Sirenen alarmiert, die Funktionsbereitschaft zyklisch überprüft und über die Luftschnittstelle programmiert werden. Als erstes Produkt wird der Sirenensteuerempfänger von Selectric (Tetra IO-Box) abgebildet. Die Tetra IO Box von Selectric dient zur Ansteuerung von Aktoren und zur Abfrage von Digital- und Analogwerten über die Luftschnittstelle. Hierzu wird die IO-Box mit dem Sepura SRG3900 verbunden. Der Sirenen Manager ist eine lizenzpflichtige Zusatzoption von Sandan.

Bild11

Nach ca. 1 Jahr Dauerbetrieb konnten wesentliche Stabilitätsparameter fortgeschrieben und eine praktische Lösung gefunden werden. Durch die Fortschreibung des Sandan IO-Managers konnten verschiedenste Funktionen implementiert werden:
- Kommunikation via E-Mail oder Telegramm Messenger App
- Benachrichtigung bei anstehendem Fehlerzustand der Sirenen, z.B. nicht erreichbar, Sabotagekontakt, Spannungsausfall
- täglicher Statusreport
- Benachrichtigung bei Alarmierung

Client-Server (Kommunale - Zentrale Überwachung der Sirenen)

Der Tetra Sirenen Manager ist ideal geeignet für eine Leitstelle mit Überwachungsaufgaben für die Sirenen im Zuständigkeitsbereich. Darüberhinaus bietet die Client/Server Schnittstelle zusätzlich die Möglichkeit, dass eine unbestimmte Anzahl kommunaler Sirenen dezentral überwacht werden, aber alle Zustände in der Leitstelle angezeigt werden. Die dezentrale Version von Sandan (Kommune) hat genau den gleichen Funktionsumfang als die Leitstellenversion. Jedoch werden in der kommunalen Version keine Sirenenstati angezeigt, die nur zentral durch die Leitstelle verwaltet werden (Need-to-know Konzept). Dezentrale Änderungen werden sofort nach Neustart der zentralen Applikation in der Leitstelle aktualisiert. Alarmierung werden sofort gegenseitig angezeigt, um eine Doppelalarmierung auszuschließen.

Auf Wunsch können die Informationen auch in einer PostgreSQL-Datenbank abgelegt/abgefragt werden.

Darstellung in der Leitstelle

Bild17

Kommunale Darstellung

Bild18

Als Basisfunktion können Alarmierung via Drop-Down Menü, via Push-Button Auswahl oder über frei definierbare graphische Auswahl als Polygon oder Kreis ausgeführt werden.


Die Alarmierung kann ebenso graphisch auf der Karte angezeigt werden.

Bild9

DieTetra IO-Box ist programmiertechnisch sehr gut abgebildet. So können fast alle Funktionen über die Luftschnittstelle programmiert werden und vereinfachen so die Installation bzw. Inbetriebnahme der Sirenen.

Bild19

Die Applikation ist mit Einschränkungen auch für Linux Single-Board Computer (z.B. Raspberry Pi 3B+) geeignet.